Twitter LinkedIn Youtube E-mail
 

EINE KINDERZAHNARZTPRAXIS DER NEUEN GENERATION 

Brandt + Fernhout, ein renommierter Anbieter visueller 3D-Kommunikation, und Van Straaten, Spezialist für innovative visuelle Kommunikation, haben gemeinsam ein einzigartiges Konzept für Kinderzahnarztpraxen der neuen Generation entwickelt und hergestellt. Brandt + Fernhout zeichnete für den Entwurf verantwortlich, während Van Straaten den ovalen, 23 m langen Blue-Magic-Print lieferte, der das Wartezimmer in eine farbenfrohe Bauernlandschaft mit Lernelementen verwandelt hat. 

Schon seit Jahren arbeiten Brandt + Fernhout und Van Straaten zusammen, wenn es um Printprojekte für Messestände der Brand + Fernhout-Endkunden geht. Dieses jüngste Projekt war ein Auftrag eines Spezialisten für Dentalprodukte für Kinder, mit Sitz im niederländischen Waalwijk. Adri van der Kruk, Entwerfer bei Brandt + Fernhout, berichtet von diesem Auftrag: „Dieses Unternehmen ist einer unserer Stammkunden. Nun baten sie uns, gemeinsam mit ihnen über die Einrichtung von Kinderzahnarztpraxen der neuen Generation nachzudenken. Dabei musste drei wichtigen Aspekten Rechnung getragen werden: Zunächst einmal sollte es fröhlich werden. Für die meisten Kinder ist der Zahnarztbesuch schließlich schon schlimm genug. Daneben sollte der Print auch lehrreich sein und den Kindern etwas über ihr Gebiss und über Atmung beibringen. Und nicht zuletzt musste sich das Konzept für ein weltweites Roll-out eignen.

Die Basis der gelieferten Lösung besteht aus einer komplett verkleideten Wand mit Zeichnungen. Dargestellt ist eine Bauernlandschaft mit u. a. Häusern, Menschen, Tieren und Pflanzen. Anhand von Sprechblasen lernen die Kinder etwas über ihr Gebiss und über Atmung. Außerdem wurden Touchscreens eingebaut, auf denen Filme über Zahnpflege und die richtige Atmung gezeigt werden können.

Nach gründlichen Tests wurde die erste dieser „Zahnarztpraxen der neuen Generation“ in Köln abgenommen. Dort wurde eine große, ovale Wand mit einem farbechten Print auf Blue-Magic-Material (von Van Straaten natürlich) fachgerecht verkleidet. Wie van der Kruk betont, lag die Entscheidung für Blue Magic auf der Hand: „Ein wunderbares Material, das wir im Messebau schon öfter eingesetzt haben und das bis zu einer Breite von 5 Metern in jeder Länge bedruckt werden kann. Außerdem ist es unglaublich langlebig und lichtecht. Wir wollten es hier auch deshalb gern verwenden, weil es optisch etwas hermacht und jahrelang hält.“Die größte Herausforderung war das Verleimen des 23 m breiten Prints. Zwar können mit Blue Magic große Formate nahtlos und in einem Stück gedruckt werden.

Ein echtes Kunststück jedoch war das Verleimen einer Wand dieser Größe in der Kölner Praxis – einem keineswegs hindernisfreien Raum. Dank der erfahrenen Monteure und der guten DTP-Arbeit von Van Straaten wurden die Wandelemente perfekt zu einem ovalen Ganzen verschmolzen. Auch ein eventuelles Krumpfen und eine Ausdehnung wurden berücksichtigt, sodass die Abbildung an den Rändern immer nahtlos passt. Aufgrund der besonderen Anforderungen des Auftrags war Van Straaten auch beim Aufbau vor Ort zur Stelle.

Niels van Straaten über die Herstellung des Prints: „Wir stehen für Innovationen im Bereich visueller Kommunikation, also haben wir bei der Anfrage von Brandt + Fernhout mit beiden Händen zugegriffen. Wir wussten, dass Blue Magic verleimt werden musste, hatten allerdings noch nie einen 23 m langen Wandprint verleimt. Glücklicherweise haben wir ausreichend Erfahrung und Know-how im Hause, um auch das hinzukriegen. Das Projekt zeigt, dass die Möglichkeiten von großformatigen Prints für Inneneinrichtungen tatsächlich endlos sind, wenn man den Mut zur Kreativität und Innovation hat.“

Tags:
Nachrichten